GESCHICHTE und PRÄSENTATION

 

Der UFC Puma Hallencup ist das größte Hallenfußball-Turnier in Stadt und Land Salzburg und findet jedes Jahr in der ersten Jänner- Woche in Salzburg statt.

Gespielt wird um den „Salzburger Stier“ einen aus Holz geschnitzten Stier, zur Verfügung gestellt von der „Salzburger Landesregierung“.

 

Gegründet wurde der Hallencup um den Salzburger Stier im Jahr 1982 vom damaligen Obmann des UFC-Salzburg Dr. Wolfgang Gmachl und dem Sektionsleiter Willibald Bauer.

 

Die ersten 3 Jahre fand das Turnier in Freilassing statt, da es in der Stadt Salzburg keine geeignete Halle gab.

 

Ab dem Jahr 1985 übersiedelte das Turnier dann in die neu erbaute Sporthalle Alpenstraße.

 

In den ersten Jahren wurde das Turnier an einem bzw. zwei Tagen veranstaltet. Grund dafür waren die wenigen Mannschaften die daran teilnahmen, da das Turnier nur für Mannschaften aus der Stadt Salzburg gedacht war.

 

In den folgenden Jahren wurde versucht den Hallencup immer interessanter zu gestalten, um mehr Mannschaften zu ermutigen, daran teilzunehmen.

 

Daraus ergab sich aber auch ein Mehraufwand an Personal und Kosten, was dazu führte, auch vermehrt auf Werbung zu bauen.

 

Aus diesem Grund war es in den folgen Jahren erforderlich an Firmen heran zu treten die eine Sponsortätigkeit bei diesem Turnier übernahmen.

 

Am Anfang war dieses Unterfangen noch sehr schwierig, da die Unternehmen noch sehr zurückhaltend reagierten, aber im Laufe der Jahre ist es uns doch gelungen einige namhafte Firmen für dieses Turnier zu begeistern.

Unter den ersten Werbepartnern waren Unternehmen wie Fa. Puma, Sportwetten Hattrik, Salzburger Sparkasse usw.

 

Ab dem Jahr 2000 wurde das Turnier dann auch auf die Vereine im Flach-und Tennengau ausgebaut und dadurch für die Zuseher noch interessanter gestaltet.

Durch diese Aufstockung der Mannschaften wurde es notwendig einen starken Partner zum Turnier zu bringen, was auch mit der Fa. Puma gelang.

 

Die Teilnehmeranzahl wurde auf 24 Mannschaften aufgestockt, was auch bedeutete, dass auch die Dauer des Turniers von 2 Tagen auf 4 Tage verlängert wurde.

 

Im Jahr 2006 konnte der UFC-Puma Hallencup auf eine 25-jährige Erfolgsgeschichte zurück blicken, was auch durch die Presse hervorragend weiter getragen wurde und auch so der Status des größten Hallen-Fußballturniers in Stadt und Land Salzburg weiter ausgebaut wurde.

 

Auch ist es uns gelungen das Turnier auf 32 Mannschaften auszubauen und die Spielzeit auf 5 Tage auszuweiten.

 

Um weiterhin das größte Fußballturnier in Salzburg zu bleiben, wird auch seit 2006 der „Juniorhallencup“ für Nachwuchsmannschaften parallel zum Hallencup ausgetragen. Die Finalspiele finden am Finaltag in der Alpenstraße statt.

 

Im Jahr 2016 wurde um den „35. Salzburger Stier“ gespielt.